Skip to content Skip to footer

Heilströmen-Jin Shin Jyutsu

Es ist wahr, dass jedem von uns die Kraft innewohnt, alles Leiden zu überwinden und völligen Frieden und Einheit zu erkennen.” Mary Burmeister

Was ist Heilströmen (Jin Shin Jyutsu)?

Heilströmen ist eine Kunst der Harmonisierung Deiner Energien. Diese Kunst wurde von Jiro Murai in Japan Anfang des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt und gelehrt. Seine Schülerin Mary Burmeister brachte diese Kunst um 1960 in die USA. Heute wird Jin Shin Jyutsu oder Heilströmen weltweit praktiziert. 

Beim Heilströmen werden Energien harmonisiert. Ich beschreibe Heilströmen als die Kunst des Menschen, der ist, mit der Ur-Lebendigkeit, die allem innewohnt, in sich verbunden zu sein, ausgeübt in mitfühlender Achtsamkeit.

Oder, anders gesagt: Meine achtsame, gesammelte Berührung hift Dir, die Energien, die Dich lebendig halten, zu harmonisieren. Dabei bin ich in mitfühlendem Kontakt mit dem, was in mir und in Dir lebendig ist.  Während einer Sitzung berühren meine Hände in verschiedenen Abfolgen bestimmte Bereiche auf Deinem (bekleideten) Körper, während Du auf einer Liege liegst und entspannst.

Heilströmen kann Dich in jeder Lebenslage unterstützen

«Was könnte Dein Anliegen an eine Sitzung sein? »

Die Anlässe können unterschiedlich sein: körperliche Beschwerden, innere Anspannung. Vielleicht wünschst Du Dir Unterstützung in einer anstrengenden Lebensphase. Oder Du suchst Orientierung, weil sich gerade alles ändert.

Vielleicht wolltest Du das mit dem Strömen auch einfach mal ausprobieren.
Oder…..

Was auch immer Dich zu mir führt, Strömen (Jin Shin Jyutsu) kann Dich in allen Lebenslagen und Lebensaltern unterstützen.

Da das Heilströmen eine Kunst des Harmonisierens ist, wird es keine andere Behandlungsform stören. Es ist nicht nötig (und auch nicht ratsam) eine andere Therapie deswegen abzusetzen oder zu unterbrechen.

Mein Anliegen beim Strömen ist nicht, zu heilen im Sinne von "Symptome verschwinden zu lassen".

Ich helfe Dir, Dich selbst zu spüren, Dir selbst wieder nah zu kommen, mit deinem Anliegen in Kontakt zu sein, mit dem Du zu mir kommst. In einem Gespräch gehe ich nach der Behandlung auf das ein, was währenddessen fühlbar war. Gemeinsam bringen wir das mit Deinem Leben in Verbindung  und machen so konkret wie möglich, wie Du Dich auch nach der Behandlung eingenständig unterstützen kannst. 

So nähern wir uns gemeinsam dem Gefühl von “Ganzheit” – eben von “Heil-Sein”– , das jedem von uns innewohnt und für jeden seinen ganz eigenen, individuellen Ausdruck hat. In diesem Rahmen erfahren Dein Körper und Dein Wesen gute Bedingungen, um zu einer harmonischen Selbstregulierung zu finden.

 

Du selbst wählst dabei Deinen ganz eigenen Weg. Ich biete Dir während der Sitzung meine Begleitung an, durch meine Wahrnehmung, meine Berührung,  und meine Ausrichtung auf dein gesamtes Wesen und auf das, was es jetzt auf seinem Weg unterstützt.

Brauchst Du mehr Informationen übers Strömen?

Ich beginne die Sitzung damit, Dich einfach erstmal wahrzunehmen, auf mich wirken zu lassen.

Vielleicht erzählst Du, was Dich zu mir gebracht hat. Dein Körper erzählt seine Geschichte, während Du einfach nur auf der Liege liegst. Deine Pulse berichten mir.

Aus all dem formt sich die Sitzung, die konkrete Anwendung. Ich werde dann meine Hände in einer bestimmten Reihenfolge auf verschiedene Punkte Deines Körpers legen. Auf der Kleidung.

Während Du einfach da liegen kannst und dem nachspürst, was in Dir geschieht, lausche ich meinen Händen auf Deinem Körper und folge der Energie, die wieder in Fluß kommt.

Irgendwann, nach etwa 60 min meist, kommt das Gespräch zwischen meinen Händen und den Bereichen auf Deinem Körper zu Ruhe. Das ist der Moment, in dem wir die Sitzung beenden.

Wenn Du es wünschst, werde ich Dir nach unserer Sitzung eine einfache Anwendung oder (Spür-) Übung mit nach Hause geben, damit Du Dich in der nächsten Zeit nach der Sitzung selbst weiter unterstützen kannst und das, was wir in der Sitzung angestoßen haben, zu Hause besser nachwirken kann.

Wenn Du spürst, wie es wirkt, wirst Du es gern anwenden. Und kannst so Deinen weiteren Weg selbst in die Hand nehmen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von einfachen Griffen zur Selbsthilfe. Ich gebe Dir dazu gern mehr Informationen.

Stell Dir vor, es gibt einen Zustand, in dem einfach alles IST. Weite, Raum, Fülle und Leere.

Zu sagen, in diesem Raum ist Friede, ist schon zu viel der Definition. Es ist perfekt, so wie es ist. In diesen Zustand einzutauchen, ist zutiefst erholsam. Für den Körper, aber auch die Seele kann aufatmen.

Man kann das in der Meditation erleben.

Es passiert aber manchmal auch während einer Ström-Sitzung. ….und dann erübrigen sich alle Fragen über das was passiert, denn dann erlebst Du es einfach.

“People are divinely guided.” Mary Burmeister